Der Hunde-Blog

Du glaubst, dein Hund versteht dich nicht?

Dann probier doch mal diese Übung!

Wusstest du eigentlich, dass Hunde menschliche Gesten verstehen können?

Vielleicht hast du ja schonmal davon gehört, dass Hunde die menschliche Mimik verstehen? Ja, Hunde erkennen tatsächlich, ob du böse oder freundlich schaust! Aber sie können noch mehr: Hunde können körpersprachliche Gesten von uns Menschen verstehen.

Beispielsweise kann dein Hund das Zeigen erkennen. Er versteht es, ob du mit deiner Hand nach links oder nach rechts zeigst. Dein Hund lernt dabei unter anderem:
auf dich zu achten, mit dir zu kommunizieren und ihr stärkt gleichzeitig eure Beziehung zueinander

In der Welpengruppe (anklicken für Infos) mache ich diese Übung gerne, um Hund und Mensch einander näher zu bringen, teste doch mal selbst:

Übung

Du benötigst ein paar Leckerli und 2 identische Gefäße. Ich benutze z.B. gerne solche Kunststoffbecher * (anklicken zum Ansehen)

Leg am besten vorher das Leckerchen, welches du benutzen möchtest, einmal in beide Gefäße rein, dass sie den gleichen Geruch haben. Dann stell die beiden Gefäße mit der Öffnung nach unten mit ca. 60-80 cm Abstand voneinander auf den Boden und verstecke unter einem davon ein Leckerchen. Genau wie beim Hütchenspiel – vielleicht sagt dir Pronto Pronto Salvatore noch etwas?

Der Hund wird währenddessen ein Stück weiter weg von einer Hilfsperson festgehalten oder – wenn er das schon kann – sitzt und wartet.

Mach nun deinen Hund aufmerksam, indem du ihn ansprichst und zeige ganz deutlich mit deiner Hand, bzw. mit dem gesamten Arm, in die Richtung des korrekten Bechers. Wenn der Hund dorthin läuft, bekommt er umgehend das Leckerchen, indem du den Becher hoch hebst und den Hund lobst.

Mit der Zeit kann der Abstand zwischen den Gefäßen verringert und die Gesten verändert werden. Ihr könnt zum Beispiel mit dem Fuß in die richtige Richtung zeigen oder, wenn es schon gut läuft, einfach mit dem Kopf dorthin deuten. 

Praktisch ist das beispielsweise auch, wenn ihr unterwegs seid und der Hund im Freilauf zu euch schaut, um zu fragen, in welche Richtung es weitergeht. Ihr könnt mit ein bisschen Übung dann einfach mit dem Kopf nach rechts deuten und die Frage ist beantwortet. Klingt gut? Probier es aus!

Links zu interessanten Themen rund um den Hund

Über mich
Informationen über die Hundetrainerin Yvonne Deffner in Limburgerhof

Hallo, ich bin Yvonne!

Hundetrainerin aus Limburgerhof und Autorin dieses Blogs. Auf der “Über mich”-Seite findest du noch weitere Infos über meine Person.

Yeah, Urlaub!

Vom 14.-19.04. bleibt die Hundeschule geschlossen.

Online-Buchungen sind auch während meiner Abwesenheit möglich.